Unsere NAJU- Sommerfahrt 2017 an die Elbe

Im Sommer (Anfang Juli) ging es für eine Woche an die Elbe. Da die meisten älteren NAJU-Mitglieder mit ihren Eltern unterwegs waren, war die Gruppe überschaubar und ungewöhnlich jung. Die Jüngste war gut ein Jahr alt, aber ebenfalls unternehmungslustig und mit Hilfe ihrer Mutter und dem Fahrrad sehr mobil. Der Personen-, Fahrrad- und Gepäcktransport konnte mittels TUS-Bus und Anhänger der Fa. Schulz bewältigt werden. Vielen Dank dafür auch an dieser Stelle! Gezeltet wurde auf einer beschaulichen Wiese auf dem Campingplatz Elbufer bei Darchau direkt an der Elbe, mit eigenem Strand und einer Lagerfeuerstelle. In Eigenregie wurde mit Hilfe einer kleinen Feldküche gekocht: Für den Speiseplan, das Einkaufen, Zubereiten und den Abwasch waren alle zuständig. Tagsüber gab es ungemein viel zu entdecken.

So radelte die Gruppe durch die Elbtalaue an einem Tag nach Hitzacker, setzte mit der Fähre über und radelte am östlichen Ufer, überwiegend auf dem Deich, zurück zur Autofähre in Darchau, mit der es noch einmal über das „große Wasser“ ging. Zahlreiche Störche, Reiher und Greifvögel, überwiegend Milane, konnten bei dieser Tour beobachtet werden.

An einem anderen Tag ging es ins Biosphaerium Elbtalaue im Schloss Bleckede. Neben Einblicken in eine bewohnte Biberburg und ein Aquarium mit Elb-Fischen erlebte die Gruppe zahlreiche Mitmachexperimente und Präsentationen zum Thema Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue.

An einem anderen Tag fuhr der Trupp mit dem TUS-Bus samt Rädern im Anhänger bis zur Dömitzer Brücke, strampelte nach Hitzacker, setzte mit der Fähre über, und radelte bei schönstem Wetter den idyllischen Fahrradweg am östlichen Ufer zurück nach Dömitz. Auf diesem Stück hatte die Gruppe Gelegenheit ein Rotbauchunkenkonzert zu erleben. Im Sonnenuntergang wurde die imposante Dömitzer Brücke überquert und an diesem Abend fielen alle, mit dem Unkenkonzert im Ohr, in ihre Zelte.

Für den letzten Tag  war eine Mitmachaktion im Archäologischen Museum Hitzacker gebucht. Das war für alle, auch die Erwachsenen, hoch interessant! Unter der Anleitung eines an den Ausgrabungen der an dieser Stelle gefundenen jungsteinzeitlichen Langhäuser beteiligten Archäologen konnten alle Gruppenmitglieder die Wirksamkeit von Stein- und Bronzebeilen testen, Steinwerkzeuge schlagen, mit Flintsteinen, Kupferkies und Zunderschwamm Feuer entfachen, auf Reibeplatten Korn mahlen, mit dem Mehl Fladen backen, Tee genießen (aus Pflanzen, die schon in der Jungsteinzeit wuchsen) und mit Weidenzweigen und Lehm Hauswände bauen.

Zwischen den Aktionstagen, an denen meist über 60 km problemlos geradelt wurden, gab es stets einen Ruhetag, an dem viel gespielt und die nähere Umgebung erkundet wurde. Dabei wurde z.B. Teufelszwirn gefunden, eine rötliche, parasitische Pflanze ohne Wurzeln, die vorne wächst, hinten abstirbt und so gleichsam zu ihren Wirtspflanzen kriechen kann. Auch konnte in den Abendstunden ein nah vorbeischwimmender Biber beobachtet werden. Wenn es dunkel wurde, sorgte ein Lagerfeuer für behagliche Wärme, und einige der bei den NAJU-Treffen kennengelernten Lieder erklangen zur Gitarre. 

 

Text: J. Webel

Bildergalerie anschauen? 1. Foto anklicken, Bildtitel lesen und mit Rechts-Pfeil weiter!

Fotos: J. Webel, 

AKTUELLE TERMINE !

NABU- Monatstreffen!

Der Termin für den nächsten "Runden Tisch" ist Donnerstag, der 14. Juni 2018, ab 19:00 Uhr im Haus der Natur in Oldendorf. Gäste sind herzlich willkommen!

 

NAJU- Gruppentreffen!

Liebe NAJU- Mitglieder!

am Sa., d. 19.05.2018 findet das nächste Treffen von 10- 12:00 Uhr am Haus der Natur statt.

Vogel des Jahres 2018

Star i. Prachtkleid, Foto: NABU G. Dorff
Star i. Prachtkleid, Foto: NABU G. Dorff

Mitglied werden?

NABU Hermannsburg/ Faßberg
NABU Hermannsburg/ Faßberg

Durch Spenden helfen!

Unterstützen Sie unsere Projekte?
Unterstützen Sie unsere Projekte?

Zum NABU- KV- Celle

Zum NABU- Netz

Zum NABU Gut Sunder...

Eisvogel mit Beute NABU M. Delpho
Eisvogel mit Beute NABU M. Delpho

Willkommen Wolf!

NABU Steffen Zibolsky
NABU Steffen Zibolsky

LFA Feldherpetologie und Ichthyofaunistik

NABU- LAG Weißstorchschutz Niedersachsen/ Bremen 

Weißstörche NABU Klose
Weißstörche NABU Klose